Inscription à la newsletter :

17.11.2010

Luxemburger Büro gewinnt den 2. Preis bei Architekturwettbewerb in Berlin

Luxemburger Büro gewinnt den 2. Preis bei Architekturwettbewerb in Berlin
Luxemburger Büro gewinnt den 2. Preis bei Architekturwettbewerb in Berlin
Luxemburger Büro gewinnt den 2. Preis bei Architekturwettbewerb in Berlin
Luxemburger Büro gewinnt den 2. Preis bei Architekturwettbewerb in Berlin
Pressemitteilung witry & witry architecture urbanisme
Das Luxemburger Architekturbüro witry & witry architecture urbanisme wurde im Wettbewerb „Erweiterung der Jugendarrestanstalt Berlin“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Der 1. Preis ging an das Büro Prof. Bernhard Winking Architekten aus Berlin, das Büro Patrik Dierks Norbert Sachs Architekten, ebenfalls aus Berlin, erhielt den dritten Platz.
Die JAA Berlin soll aufgrund bestehender Kapazitätsprobleme eine baulich-technische und gestalterische Neukonzeption erhalten. Die Erweiterung soll die momentane Belegungsfähigkeit von 33 auf 61 Arrestplätze erhöhen und einen effektiven und an der Erziehung junger Menschen orientierten Jugendarrestvollzug ermöglichen.
Der Entwurf von witry&witry erweitert das vorhandene Gebäude-Ensemble mit einem Hauptgebäude und einem Wohngruppengebäude. Der Haupteingang wird in das neue Hauptgebäude verlegt, das - neben neuen Räumen für die Verwaltung - das Besucherzentrum, den Speise- und Mehrzwecksaal sowie die sozialpädagogischen Bereiche beherbergt und durch seine Lage zum verbindenden Element zwischen den bestehenden Häusern und dem neuen Wohngruppengebäude wird. Die zwei zusätzlichen Wohngruppen sind in dem neuen Wohngruppenhaus untergebracht, das sich zwischen das Hauptgebäude und das bestehende „Haus 2“ platziert. Mit der Anordnung der Neubauten wird der Innenhof mit seinem reichen Baumbestand zum neuen, ansprechenden Zentrum der gesamten Anlage.
Die Jury bewertete positiv, dass sich die Neubauten maßstäblich am Bestand der umgebenden kleinteiligen Gebäudestruktur orientieren. In diesem Zusammenhang wurde insbesondere die neue Eingangssituation gelobt, die durch die Form eines Giebelgebäudes zum gestaltprägenden Element der Anlage wird.
www.witry-witry.lu
Magazine Wunnen
www.wunnen-mag.lu | info@wunnen-mag.lu